Abluft- und Gasreinigung mit Einwegkohlen

Im Bereich der Luft- und Gasreinigung von Stoffen, die nicht zurückgewonnen werden, weil diese Verfahren aufgrund geringerer Konzentrationen nicht wirtschaftlich sind oder die Substanzen sich verändern, werden unterschiedliche Einrichtungen und Verfahren eingesetzt. Neben Festbettadsorbern werden Rutsch- oder Wanderbettadsorber sowie Kombinationen, die aus verschiedenen Filtereinheiten bestehen, eingesetzt. Hierzu benutzt man hauptsächlich "Einwegkohlen", doch kann für größere Anlagen eine thermische Reaktivierung durchaus sinnvoll und wirtschaftlich sein.

Für die Abscheidung organischer Dämpfe und Geruchsstoffe kann als Richtwert eine Kontaktzeit von 0,1 bis 0,2 Sekunden im Festbettadsorber zu Grunde gelegt werden. Bei relativ hohen Feuchten und bei sehr hohen Reinluftanforderungen werden auch höhere Kontaktzeiten verwendet. Im allgemeinen werden feinporige Aktivkohlen mit hohem Rückhaltevermögen für diese Aufgabe herangezogen, die nach der Erschöpfung verworfen werden. Donau Carbon bietet für diese Anwendungen sehr abriebfeste, staubarme Aktivkohlen an.

Empfohlene Aktivkohlesorten:
Desorex K47
Desorex K43

Andere Körnungen auf Anfrage möglich.

Technische Unterlagen und Muster auf Anfrage erhältlich.


 

Ansprechpartner
Aktivkohlevertrieb Kontakt aufnehmen
Verwandte Seiten
Artikel/Seite ausdrucken