Aktivkohlen für die Entfernung von Schwefelwasserstoff

Im Bereich der Abluft - und Erdgasreinigung werden Kaliumjodid-imprägnierte Aktivkohlen zur Entfernung von Schwefelwasserstoff und Mercaptan eingesetzt.
Donau Carbon hat speziell für diese Anwendung eine hochwertige Aktivkohle Oxorbon K 20J entwickelt, die über ein komplexes Porengerüst und eine sehr hohe innere Oberfläche (BET-Oberfläche) verfügt. Durch ein spezielles Imprägnierverfahren wird Kaliumjodid auf die Aktivkohle aufgebracht ohne die hohe Adsorptionskapazität zu beeinträchtigen.
Unter Zudosierung von Luft werden die Schadstoffe an der Kaliumjodid-imprägnierten Aktivkohle katalytisch zu Elementarschwefel bzw. Disulfid umgesetzt und in den Poren zurückgehalten. So sind Beladungen von weit über 60% möglich.




Empfohlene Aktivkohlesorten:
Oxorbon K20 J

Bei der Erdgasproduktion bildet vorhandenes Quecksilber in der Hauptsache Amalgam und ist somit für die Zerstörung der Oxidschichten und Korrosionen an den Aluminium - Wärmetauschern verantwortlich.
Zur Entfernung von Quecksilber können sehr wirksame Schwefel-imprägnierte Aktivkohlen eingesetzt werden.

Empfohlene Aktivkohlesorte:
Desorex HGD 4S


Technische Unterlagen und Muster auf Anfrage erhältlich.


Ansprechpartner
Aktivkohlevertrieb Kontakt aufnehmen
Verwandte Seiten
Artikel/Seite ausdrucken